4. Neusser Friedenslauf

am 10. Juli 2018

4.

Neusser Friedenslauf

Neuss

Hermann Gröhe MdB, Schirmherr des 4. Neusser Friedenslaufs

"Auch in diesem Jahr  werden wieder viele hundert Schülerinnen und Schüler am Neusser Friedenslauf teilnehmen. Gerne begleite ich als Schirmherr den Lauf auf der Ludwig-Wolker-Anlage am 10. Juli und wünsche der Veranstaltung von Herzen deutlich bessere Wetterbedingungen als im letzten Jahr. Bereits zum vierten Mal führt das Forum Ziviler Friedensdienst den Lauf durch, in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit dem Alexander-von-Humboldt Gymnasium. Mein Dank gilt allen, die sich für die gute Sache mit helfender Hand tatkräftig einsetzen!
Unter dem diesjährigen Motto „Miteinander statt nebeneinander - gemeinsam in Frieden leben“ treten die Schülerinnen und Schüler erneut an, um mit ihren sportlichen Leistungen Geld von Sponsorinnen und Sponsoren zu sammeln und damit die Friedensarbeit des forumZFD im Nahen Osten und in Deutschland zu unterstützen. Ich begrüße, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer darüber hinaus durch ein begleitendes Bildungsprogramm die Möglichkeit haben, sich mit den Themen Flucht, Integration und Dialog zu beschäftigen, um sich dadurch auch inhaltlich auf den Lauf vorzubereiten.
Der Bedarf zur Unterstützung von Flüchtlingen ist groß und daher danke ich allen Schülerinnen und Schülern für ihre Teilnahme. Jeder (Kilo-)Meter zählt!"

Projektpartner_innen des forumZFD und Bewohner_innen der Stadt Bar Eliàs vor dem Schriftzug "We love Bar Eliàs, One Community", welcher für ein friedliches Zusammenleben von Syrern und Libanesen steht. © Mona Naggar

Miteinander statt nebeneinander - gemeinsam in Vielfalt leben

Unter diesem Motto sammeln die Schülerinnen und Schüler beim diesjährigen Jülicher Friedenslauf mit jeder erlaufenen Runde Spenden für die Unterstützung der Friedensarbeit des Forum Ziviler Friedensdienst e. V. für Geflüchtete im Libanon und in Deutschland.

Laufen für Vielfalt und Frieden

200 Kinder trotzten dem Starkregen beim 3. Neusser Friedenslauf

Neuss, 12.07.2017. Unter dem Motto „Gemeinsam in Frieden leben!“ setzten beim 3. Neusser Friedenslauf im Rennbahn Park etwa 200 Schülerinnen und Schüler des Marie-Curie-Gymnasiums ein eindrucksvolles Zeichen für eine Willkommenskultur und Solidarität mit Geflüchteten. Wir danken allen, die uns unterstützt haben und sich trotz der Wetterverhältnisse nicht abhalten ließen, ihrer Begeisterung für den Frieden freien Lauf zu lassen. Die Schirmherrschaft für den Friedenslauf in Neuss übernahm wie im Vorjahr Bürgermeister Reiner Breuer und Bundesminister Hermann Gröhe. Herr  Welpmann, Dezernent für Umwelt, Klima und Sport, begrüßte die Läuferinnen und Läufer persönlich.

Vor dem Lauf hatten die Teilnehmenden private Sponsoren gesucht, die pro gelaufener Runde einen zuvor festgelegten Betrag spendeten. Mit dem Erlös des Friedenslaufs unterstützen die Kinder und Jugendlichen die Projektarbeit des Forum Ziviler Friedensdienst e. V. (forumZFD).

Im Fokus des diesjährigen Friedenslaufs stand die Friedensarbeit des forumZFD im Libanon – dem Land, das weltweit die meisten Geflüchteten pro Einwohner aufgenommen hat. Mit den erlaufenen Spenden bildet die Organisation Friedensfachkräfte aus und entsendet sie in Konfliktregionen. Im Libanon fördern diese Fachkräfte den Dialog zwischen Einheimischen und Geflüchteten aus Syrien, zum Beispiel durch die Schulung von Mediatoren aus allen betroffenen Gruppen.

Vor dem Friedenslauf bereiteten sich die Teilnehmenden nicht nur sportlich sondern auch inhaltlich vor: Ein Bildungsprogramm mit dem Titel „Fluchtursachen verstehen – Geflüchtete willkommen heißen“ zeigte den Schülerinnen und Schülern bereits im Vorfeld des Friedenslaufs die Entstehung von Fluchtursachen durch globale Zusammenhänge auf. Workshops, Vorträge und zwei Bildungshefte zum Thema luden die Kinder und Jugendlichen ein zu reflektieren, wie Fluchtursachen auch in unserem Lebensstil und Konsumverhalten begründet liegen.

Die Organisatoren des Friedenslaufs dankten ausdrücklich den Sponsoren, die den Neusser Friedenslauf mit Sach- und Dienstleistungen unterstützten: BanaFair (Bananen), Neuss Marketing (Ralf Dymek), Sparkasse Neuss, Dachser Logistikzentrum, eps (Florian Adolphy) und Stadtwerke Neuss (Jürgen Scheer).

Der Neusser Friedenslauf ist einer von insgesamt sieben Friedensläufen in Darmstadt, Neuss, Augsburg, Aachen, Jülich, Bonn und Berlin. Insgesamt nehmen in diesem Jahr knapp 15.000 Schülerinnen und Schüler an den Friedensläufen teil.

Pressefotos finden Sie unter folgenden Links:
http://www.run4peace.eu/neuss/pressefotos/2017-1
http://www.run4peace.eu/neuss/pressefotos/2017-2
http://www.run4peace.eu/neuss/pressefotos/2017-3

Am 3. Neusser Friedenslauf nahmen teil:
- das Marie-Curie-Gymnasium (200 Schülerinnen und Schüler)
- die Käthe-Kollwitz-Gesamtschule (1 Schüler)

startpage_cities

Kontakt: Neusser Friedenslauf - Forum Ziviler Friedensdienst e. V.
Am Kölner Brett 8 | 50825 Köln | Telefon: 0221 912732 - 0 | E-Mail: neuss(at)run4peace.eu