14.

Bonner Friedenslauf

Flucht und Migration über das Mittelmeer – zivile Seenotrettung

Das Mittelmeer ist die tödlichste Grenze weltweit. Allein in den letzten fünf Jahren starben über 15.000 Menschen bei dem Versuch es zu überqueren. „Jugend rettet“ ist ein Bündnis junger Menschen, die sich 2015 zusammenschlossen, ein Schiff kauften und über 14.000 Menschen auf dem Mittelmeer aus Seenot retteten. Im Workshop berichten Aktive von „Jugend rettet“ über ihre Erfahrungen und zeigen Bilder von Rettungseinsätzen. Im Gespräch mit den Schülerinnen und Schülern werden die politischen Entwicklungen der letzten Jahre in Bezug auf die zivile Seenotrettung aufgezeigt, als Beispiel dient auch die Beschlagnahmung der IUVENTA. Welche Verantwortung trägt Europa und wie können wir als Zivilgesellschaft aktiv werden? Der Workshop startet mit einem „Selbsttest“ über Diskriminierung, um mit den Jugendlichen ins Gespräch zu kommen und mögliche Vorurteile zu hinterfragen.

Dauer: 1-2 Schulstunden (nach Absprache)
Klassenstufen 8-13
Veranstalter: Jugend rettet e.V.

Sponsoren

startpage_cities

Kontakt: Bonner Friedenslauf - Forum Ziviler Friedensdienst e. V.
Am Kölner Brett 8 | 50825 Köln | Telefon: 0221 912732 - 0 | E-Mail: bonn(at)run4peace.eu