15. Bonner Friedenslauf

am 16.09.2022

15.

Bonner Friedenslauf

Bonn

1.800 Schüler*innen laufen für Friedensprojekte in der Ukraine und weltweit

Bonn, 16. September 2022. 1.800 Schüler*innen von 16 Schulen schnürten beim 15. Bonner Friedenslauf im Hofgarten ihre Laufschuhe und sammelten dabei zugleich Spenden für die Arbeit des Forum Ziviler Friedensdienst e. V. (forumZFD) in der Ukraine und weltweit. Zudem unterstützen sie mit dem Erlös des Laufes auch das Frauennetzwerk für Frieden e. V. (FNF). Schirmfrau und Oberbürgermeisterin Katja Dörner begrüßte die Läufer*innen vor Ort persönlich.

Im Vorfeld der Aktion suchten alle Schüler*innen in ihrem persönlichen Umfeld Sponsor*innen, die ihnen einen individuell gewählten Spendenbetrag pro gelaufener Runde zusagten.

Um zu verstehen, wofür sie laufen, setzten sich viele Schulklassen im Vorfeld des Laufs in interaktiven Workshops mit dem Thema Frieden auseinander. Altersgerecht wurde dabei über Konflikte, Gewalt, Flucht und Frieden gesprochen. Eine ukrainische Klasse der August-Macke-Schule entwickelte in einem der friedenspädagogischen Workshops einen Friedenrap, den sie vor dem Start des Friedenslaufs vortrug. „Es hatte Flow, hat sich gereimt und inhaltlich waren wir völlig baff: Poetisch, politisch, hoffnungsvoll“, kommentierte Workshopleiter Fulgencio Morente Gómez.

Mit dem Erlös des Friedenslaufs unterstützen die Schüler*innen die Projektarbeit des forumZFD. Im Fokus stand dabei die Friedensarbeit in der Ukraine. Dort, wo es möglich ist, ist die Organisation wieder aktiv. Zum Beispiel in Odessa: Viele Kinder in den Schulen der Stadt stammen aus umkämpften Gebieten, sind von dort meist mit ihren Müttern geflohen. Sie brauchen Schutz und psychologische Unterstützung. Für sie und andere organisiert das forumZFD Nachbarschaftshilfe, damit niemand vergessen wird. Derzeit leisten viele Menschen in der Ukraine Unvorstellbares. Dort, wo es schwierig wird, ist das forumZFD mit seinen Partnern da und stärkt die Zivilgesellschaft.

Mit dem Erlösanteil des Frauennetzwerkes für Frieden organisiert die Organisation Streitschlichtungstreffs für engagierte Jugendliche und die betreuenden Lehrerpersonen sowie Fortbildungsveranstaltungen für die Schulkollegien zum Umgang mit Konflikten im Schulalltag.

Zu den Unternehmen, die den Bonner Friedenslauf mit Sach- und Dienstleistungen unterstützen, zählen BanaFair e. V., Getränke-Service Vendel, Zack Umzüge, Agentur LIVEVENT Eventproduktion, die Malteser und Eventtechnik Bonn.

 

Folgende Schulen nahmen am 15. Bonner Friedenslauf teil:

Alexander-von-Humboldt Gymnasium (62 Teilnehmende)
August-Macke-Schule (70 Teilnehmende)
Carl-von-Ossietzky-Gymnasium (116 Teilnehmende)
Clemens-August-Schule (190 Teilnehmende)
Derletalschule (15 Teilnehmende)
Elisabeth-Selbert-Gesamtschule (77 Teilnehmende)
GGS Peter-Klein-Straße (50 Teilnehmende)
GGS Robert Koch (275 Teilnehmende)
HEBO-Privatschule (12 Teilnehmende)
Jahnschule Bonn (265 Teilnehmende)
Independent Bonn International School (10 Teilnehmende)
IGS Bonn Beuel (438 Teilnehmende)
Johannes-Schule (16 Teilnehmende)
Johannes-Rau-Schule (80 Teilnehmende)
Paul-Martini-Schule (18 Teilnehmende)
Siebengebirgsschule (90 Teilnehmende)

Friedensprojekte in der Ukraine und weltweit

Mit jeder erlaufenen Runde sammeln die Schüler*innen Spenden für die Friedensarbeit des forumZFD. Seit vielen Jahren ist das forumZFD in den ukrainischen Städten Kiew und Odessa aktiv, unter anderem auch in Schulen. Jetzt während des Krieges, ist die Unterstützung unserer ukrainischen Partnerorganisationen wichtiger denn je. Zugleich macht der Krieg in der Ukraine deutlich, wie notwendig kontinuierliche Friedensarbeit auch in anderen Krisenregionen ist. Zum Beispiel im Nahen Osten, der in diesem Jahr ebenfalls im Fokus unserer Friedensläufe steht.

Kinder und Jugendliche im Jugendclub "Tacheles" (Haifa/Israel). ©Beit Ha‘Gefen

Grußwort der Oberbürgermeisterin der Stadt Bonn

Foto Schafgans/Bundesstadt Bonn

Liebe Schüler*innen,
sehr geehrte Damen und Herren,

sportliche Veranstaltungen tragen dazu bei, die Gemeinschaft über kulturelle und gesellschaftliche Grenzen hinweg zu stärken – wenn sie dann noch die Friedensarbeit unterstützen, natürlich umso mehr. Daher habe ich als Oberbürgermeisterin der Stadt Bonn sehr gerne die Schirmherrschaft für den 15. Bonner Friedenlauf übernommen.

Passenderweise lautet das Motto in diesem Jahr "Frieden durch Freundschaft", denn kaum ein Aspekt unseres Lebens erweist sich in außergewöhnlichen Situationen und herausfordernden Zeiten als so wichtig wie freundschaftliches Verständnis und Toleranz.

Auch in diesem Jahr unterstützen die jungen Teilnehmenden wieder mit jedem gelaufenen Kilometer das Forum Ziviler Friedensdienst. Die engagierte Bonner Schülerschaft setzte sich bereits im Vorfeld in interaktiven Workshops mit den Hilfsprojekten auseinander, für die sie am 16. September im Hofgarten an den Start gehen wird.

Ich wünsche allen Beteiligten viel Vergnügen beim Friedenslauf und danke den Sponsor*innen und Laufbegeisterten, die das Spendenziel weiter voranbringen und dabei aktiv ein Zeichen der Freundschaft setzen.

Ihre
Katja Dörner

Sponsoren

startpage_cities

Kontakt: Forum Ziviler Friedensdienst e.V.
Am Kölner Brett 8 | 50825 Köln | Tel: 0221 912732-0 | E-Mail: kontakt@forumzfd.de

Spendenkonto: Forum Ziviler Friedensdienst e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG, IBAN: DE90 4306 0967 4103 7264 00