14. Bonner Friedenslauf

am 27. September 2019

14.

Bonner Friedenslauf

Bonn

Oberbürgermeister Ashok Sridharan, Schirmherr des 14. Bonner Friedenslaufs

Liebe Schülerinnen und Schüler,
sehr geehrte Damen und Herren,

am 27. September ist es wieder soweit. An diesem Tag verwandelt sich der Hofgarten zum 14. Mal in ein großes Lauf-Stadion, wenn weit über 1.000 Schülerinnen und Schüler mit ihrer Teilnahme am Bonner Friedenslauf ein sichtbares Zeichen für eine friedlichere Welt setzen.
In neun deutschen Städten sammeln Schülerinnen und Schüler mit jeder erlaufenen Runde Spenden für die Unterstützung der Friedensarbeit des forumZFD. Doch es wird nicht nur gelaufen.
In einem begleitenden Bildungsprogramm an den Schulen lernen die Kinder und Jugendlichen auch Beispiele von Menschen kennen, die sich in Projektregionen des forumZFD erfolgreich für Frieden und Versöhnung einsetzen.
Dadurch erhalten sie die Gelegenheit, eigene Ideen für das Miteinander im (Schul-) Alltag zu entwickeln.
 

Die Idee der Friedensläufe hat sich bewährt, gerne habe ich daher wieder die Schirmherrschaft über die Bonner Veranstaltung übernommen. Ich würde mich freuen, wenn sich auch in diesem Jahr zahlreiche Schulen beteiligen würden und danke den Veranstaltern und Mitorganisatoren, aber auch den Sponsoren, für ihr großartiges Engagement. Viel Freude und gutes Durchhalten beim 14. Bonner Friedenslauf! 

Ihr
Ashok Sridharan

Celia Šašić, Botschafterin des 14. Bonner Friedenslaufs

Liebe Friedensläuferinnen und Friedensläufer,
es ist mir eine Freude, den Bonner Friedenslauf nun schon zum dritten Mal zu unterstützen: Es ist toll, dass ihr gemeinsam Freude am Sport habt und damit gleichzeitig ein Zeichen für Frieden und Gerechtigkeit setzt! Ich wünsche euch viel Spaß und Erfolg beim 14. Bonner Friedenslauf!

Deutliches Friedenszeichen aus Bonn

Beim 13. Bonner Friedenslauf haben 1.400 Schülerinnen und Schüler eine Summe von 16.702,88€ erlaufen – was ein tolles Ergebnis! Damit hat der diesjährige Bonner Friedenslauf ein starkes Zeichen für den Frieden gesetzt.

An dieser Stelle möchten wir uns herzlich für die Teilnahme und das Engagement der Lehrerinnen und Lehrer und ganz besonders für den Einsatz ihrer Schülerinnen und Schüler bedanken. Ohne sie hätte der Friedenslauf nicht solch ein Erfolg werden können.

Schon im Vorfeld bereiteten sich viele Schülerinnen und Schüler thematisch auf den Friedenslauf vor: im Rahmen eines begleitenden Bildungsprogramms setzten sie sich mit den Ursachen von Flucht und der Situation syrischer Geflüchteter im Libanon und in Deutschland auseinander.
Neben zwei Bildungsheften zum Thema Fluchtursachen, Flucht und Integration nutzten die Schülerinnen und Schüler interaktive Workshops und Vorträge um sich inhaltlich auf den Lauf vorzubereiten.

Mit dem Erlös wird die Arbeit des Forum Ziviler Friedensdienst e.V. (forumZFD) unterstützt. Dieses Jahr stand die Friedensarbeit im Libanon und in Deutschland im Fokus. Mit den erlaufenen Spenden bilden das forumZFD Friedensberaterinnen und -berater aus und entsenden sie in Konfliktregionen. Im Libanon fördern diese Konfliktberaterinnen und -berater den Dialog zwischen Einheimischen und Geflüchteten aus Syrien – zum Beispiel durch die Schulung von Mediatoren aus allen betroffenen Gruppen. In Deutschland berät das forumZFD Städte und Gemeinden bei der  Integration von Geflüchteten.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen beim 14. Bonner Friedenslauf im Jahr 2019, wenn es wieder heißt: gemeinsam Frieden stiften weltweit!

Bis dahin wünschen wir allen Freundinnen und Freunden des Bonner Friedenslaufes eine frohe Weihnachtszeit und einen tollen Start in das Jahr 2018.

Laufen für Vielfalt und Frieden

1.400 Kinder und Jugendliche gingen beim 13. Bonner Friedenslauf an den Start

Bonn, 22. September 2017. Unter dem Motto „Gemeinsam in Frieden leben!“ setzten im Bonner Hofgarten knapp 1.400 Schülerinnen und Schüler von insgesamt 14 Schulen ein eindrucksvolles Zeichen für eine Willkommenskultur und Solidarität mit Geflüchteten. Die Schirmherrschaft für den diesjährigen Friedenslauf übernahm Oberbürgermeister Ashok Sridharan. Bürgermeisterin Gabriele Klingmüller begrüßte die Läuferinnen und Läufer persönlich im Hofgarten.

Vor dem Lauf hatten die Kinder und Jugendlichen private Sponsoren gesucht, die pro gelaufener Runde einen zuvor festgelegten Betrag spendeten. Mit dem Erlös unterstützen sie die Projektarbeit des Forum Ziviler Friedensdienst e. V. (forumZFD) sowie die Weiterentwicklung von Friedensbildungsprojekten des Frauennetzwerkes für Frieden.

Im Fokus des diesjährigen Friedenslaufs stand die Friedensarbeit des forumZFD im Libanon – dem Land, das weltweit die meisten Geflüchteten pro Einwohner aufgenommen hat. Mit den erlaufenen Spenden bildet die Organisation Friedensfachkräfte aus und entsendet sie in Konfliktregionen. Im Libanon fördern diese Fachkräfte den Dialog zwischen Einheimischen und Geflüchteten aus Syrien, zum Beispiel durch die Schulung von Mediatoren aus allen betroffenen Gruppen.

Mit dem Erlösanteil des Frauennetzwerkes für Frieden organisiert die Organisation Streitschlichtungstreffs für engagierte Jugendliche und die betreuenden Lehrerpersonen sowie Fortbildungsveranstaltungen für die Schulkollegien zum Umgang mit Konflikten im Schulalltag. Zudem entwickelt sie ein interaktives Online-Lernspiel zur Friedensbildung für Schülerinnen und Schüler von der 8. bis zur 10. Klasse.

Vor dem Friedenslauf bereiteten sich die Läuferinnen und Läufer nicht nur sportlich sondern auch inhaltlich vor: Ein Bildungsprogramm mit dem Titel „Fluchtursachen verstehen – Geflüchtete willkommen heißen“ zeigte den Schülerinnen und Schülern die Entstehung von Fluchtursachen durch globale Zusammenhänge auf.

Der Bonner Friedenslauf ist einer von insgesamt sieben Friedensläufen, an denen in diesem Jahr knapp 15.000 Schülerinnen und Schüler teilnehmen.

Zu den Unternehmen, die den Bonner Friedenslauf mit Sach- und Dienstleistungen unterstützen, zählen BanaFair, SWB Energie & Wasser, Getränke-Service Vendel, Umzüge Nathaus, eps GmbH und Wassong Eventanlagen.

Pressefotos finden Sie unter folgenden Links:
http://www.run4peace.eu/bonn/pressefotos/2017-1
http://www.run4peace.eu/bonn/pressefotos/2017-2
http://www.run4peace.eu/bonn/pressefotos/2017-3

Folgende Schulen nahmen am 13. Bonner Friedenslauf teil:
August-Macke-Schule (50 Teilnehmende)
Carl-von-Ossietzky-Gymnasium (80 Teilnehmende)
Carl-Schurz-Realschule (170 Teilnehmende)
Clemens-August-Schule (180 Teilnehmende)
Elisabeth-Selbert-Gesamtschule (27 Teilnehmende)
Erich-Kästner-Schule (116 Teilnehmende)
Finkenhofschule (96 Teilnehmende)
Jahnschule Bonn (280 Teilnehmende)
IGS Bonn Beuel (120 Teilnehmende)
Johannes-Rau-Schule (40 Teilnehmende)
Paul-Martini-Schule (10 Teilnehmende)
Robert-Wetzlar-Berufskolleg (40 Teilnehmende)
Sekundarschule Bornheim (145 Teilnehmende)
Siebengebirgsschule (55 Teilnehmende)

"Kinder und Jugendliche für Frieden und Verständigung"

Unter diesem Motto sammeln die Schülerinnen und Schüler beim diesjährigen Bonner Friedenslauf mit jeder erlaufenen Runde Spenden für die Unterstützung der Friedensarbeit des Forum Ziviler Friedensdienst e. V. im Nahen Osten und in Deutschland.

startpage_cities

Kontakt: Bonner Friedenslauf - Forum Ziviler Friedensdienst e. V.
Am Kölner Brett 8 | 50825 Köln | Telefon: 0221 912732 - 0 | E-Mail: bonn(at)run4peace.eu