18.

Aachener Friedenslauf

Netzwerk Aachener Schulen

Netzwerk Aachener Schulen gegen Gewalt und Rassismus

Das Netzwerk Aachener Schulen gegen Gewalt und Rassismus erhält 20% der beim Friedenslauf erzielten Spendengelder. Damit werden Projekte und Aktionen unterstützt, die sich gegen Gewalt, Rassismus und Antisemitismus richten und ein friedliches Miteinander fördern.

Im Begleitprogramm des Friedenslaufes unterstützte das Netzwerk 2018 mehrere Aufführungen des Tanztheaterstücks „Durch die Wand“ sowie damit verbundene Theater-Workshops des TanztheaterMobil des Choreographen Yorgos Theodiridis. Außerdem ermöglichte das Netzwerk mehrere Workshops von Gehrt Hartjen zum Thema „Religiöse Vielfalt“.
Darüber hinaus beteiligen wir uns an den Kosten von Gewaltpräventionsmaßnahmen und interkulturellen Projekten an mehreren Aachener Schulen aller Schulformen. Die Besuche von Zeitzeug*innen in Schulen, Jugendcamps und Begegnungen von Kindern und Jugendlichen aus verschiedenen Ländern finanzieren wir teilweise mit. Das 2. Internationale Friedenscamp mit Aachener Schüler*innen und Jugendlichen aus verschiedenen Ländern des Balkans sowie jugendlichen Flüchtlingen aus Aachen unterstützten wir mit 5.000,-€ (Durchführung an der Gesamtschule Brand).

Auch im Schuljahr 2018/19 werden Anti-Rassismus-Trainings für Menschen aus pädagogischen Berufen durchgeführt und mitfinanziert. In diesen Trainings setzen sich die Teilnehmenden mit eigenen rassistischen Denkweisen und strukturellem Rassismus auseinander und lernen Wege kennen, Rassismus zu überwinden.

In Zusammenarbeit mit der VHS Aachen werden nach wie vor die begleiteten Busrundfahrten für Schüler*innen von weiterführenden Schulen „Auf den Spuren der  beiden Weltkriege im Dreiländereck“  finanziert. Die Ereignisse im Zusammenhang der Weltkriege und deren Folgen bilden dabei den Schwerpunkt.

Seit dem Jahr 2008 unterstützt das Netzwerk das Projekt „Stolpersteine“ des Kölner Künstlers Gunter Demnig und übernimmt die Verlegungskosten der Stolpersteine, die an Opfer des Nazi-Terrors erinnern und in den Bürgersteig vor der letzten frei gewählten Wohnstätte verlegt werden. Wir reinigten alle Stolpersteine am 9.11.2018. Wir finanzier(t)en Workshops und Vorträge des Journalisten Michael Klarmann über aktuelle Erscheinungsformen des Rechtsextremismus und Antisemitismus.

Vielen Dank für die Unterstützung all dieser Projekte durch den Friedenslauf.

Sponsoren

Kontakt: Aachener Friedenslauf - c/o pax christi im Bistum Aachen

Eupener Str. 134 | 52066 Aachen                 Telefon: 0241 / 40 28 76

E-Mail: Aachener.Friedenslauf@web.de     Fax: 0241 / 40 18 796