17.

Aachener Friedenslauf

Netzwerk Aachener Schulen

Netzwerk Aachener Schulen gegen Gewalt und Rassismus

Das Netzwerk Aachener Schulen gegen Gewalt und Rassismus erhält 20% der beim Friedenslauf erzielten Sponsorengelder. Damit werden Projekte und Aktionen unterstützt, die sich gegen Gewalt und Rassismus richten und ein friedliches Miteinander fördern.

Im Begleitprogramm des Friedenslaufes unterstützt das Netzwerk z.B. die Pantomime-Workshops des Pantomimen Scheibub. In ihnen wird tänzerisch, pantomimisch oder spielerisch geübt, wie man auf Gewaltsituationen im Alltag reagieren und sich selbstbewusst behaupten kann, ohne sich in den Sog der Gewalt ziehen zu lassen.

Darüber hinaus beteiligen wir uns an den Kosten von Gewaltpräventionsmaßnahmen und interkulturellen Projekten an mehreren Aachener Schulen aller Schulformen. Die Besuche von Zeitzeugen in Schulen, Friedenscamps und Begegnungen von Kindern und Jugendlichen aus verschiedenen Ländern finanzieren wir teilweise mit.

Auch im Schuljahr 2017/18 werden Anti-Rassismus-Trainings für Menschen aus pädagogischen Berufen durchgeführt und mitfinanziert. In diesen Trainings setzen sich die Teilnehmenden mit eigenen rassistischen Denkweisen und strukturellem Rassismus auseinander und lernen Wege kennen, Rassismus zu überwinden.

In Zusammenarbeit mit der VHS Aachen werden nach wie vor die begleiteten Busrundfahrten für Schüler*innen von weiterführenden Schulen „Deutsch-belgisch-niederländische Grenzgeschichte(n) im Kontext der beiden Weltkriege“ finanziert. Außerdem unterstützte das Netzwerk das Projekt „Wege gegen das Vergessen“ mit einem Betrag von 2.000,-€. Schulen können sich direkt an die VHS wenden.

Seit dem Jahr 2008 unterstützt das Netzwerk das Projekt „Stolpersteine“ des Kölner Künstlers Gunter Demnig und übernimmt die Verlegungskosten der Stolpersteine, die an Opfer des Nazi-Terrors erinnern und in den Bürgersteig vor der letzten frei gewählten Wohnstätte verlegt werden. So wurden am 01.02.2018 insgesamt acht neue Stolpersteine für die Angehörigen zweier Familien am Neumarkt und in der Friedrichstraße verlegt. Die Kosten für einen Stolperstein betragen 120,-€.

In den Jahren 2017 und 2018 unterstützen wir die Cooldown-Trainings von Mona Oellers und ihren Kolleg*innen „Schlagfertig ohne zu schlagen - zwischen dummcool und schlaucool ist es oftmals ein schmaler Grat“ sowie „Trude Traurig trifft Willi Wütend“ für Schüler*innen der Grundschulen.

Vielen Dank für die Unterstützung all dieser Projekte durch den Friedenslauf.

Kontakt: Aachener Friedenslauf - c/o pax christi im Bistum Aachen

Eupener Str. 134 | 52066 Aachen                 Telefon: 0241 / 40 28 76

E-Mail: Aachener.Friedenslauf@web.de     Fax: 0241 / 40 18 796