12.

Berliner Friedenslauf

Informationen für Schüler_innen

13. Berliner Friedenslauf: Sei auch du dabei!

Ihr habt sicher von den vielen Menschen gehört, die in den letzten Monaten ihre Heimat verlassen haben, um mit dem Zug, über das Meer oder manchmal sogar zu Fuß nach Europa zu kommen. Viele fliehen, weil sie in ihrem Land um ihr Leben fürchten, weil dort Krieg herrscht, oder weil sie aufgrund ihres Glaubens oder ihrer Weltanschauung verfolgt werden. Andere fliehen, weil sie in ihrem Land keine Arbeit finden und ihre finanzielle Situation dort sehr schwierig ist. Diese Menschen geben ihr Zuhause auf, verlassen ihre Freunde und Freundinnen und ihre Familie, weil sie auf ein besseres Leben und auf Arbeit hoffen.

Doch nicht alle Geflüchteten wollen nach Europa. Die meisten fliehen über die Grenze und suchen im Nachbarland Schutz. Von Syrien aus, wo seit 5 Jahren Krieg herrscht, fliehen zum Beispiel viele in den benachbarten Libanon.

Wenn Menschen in anderen Ländern ankommen, hören die Probleme leider nicht auf. Sie müssen häufig unter sehr schlechten Bedingungen leben, mit sehr wenig Platz oder wenig zu essen. In Deutschland zeigen viele Menschen Solidarität und helfen, wo sie können. Andere aber hetzen gegen Geflüchtete oder richten rassistische Angriffe auf Asylbewerberheime. Oft dürfen Geflüchtete nicht hier bleiben und werden abgeschoben. All das macht ein friedliches Zusammenleben schwer.

Besonders schwierig ist die Situation im Libanon, wo nunmehr jeder vierte ein Flüchtling ist. Auch wenn die libanesische Bevölkerung viel Hilfsbereitschaft zeigt, kommt es zu Konflikten zwischen Einheimischen und Geflüchteten.

Worum geht es beim Friedenslauf?
Durch eure Teilnahme am Friedenslauf sammelt ihr mit jeder erlaufenen Runde Spenden für die Unterstützung der Friedensarbeit des forumZFD. Die Organisation bildet Friedensfachkräfte aus und entsendet sie in Konfliktregionen. Im Libanon etwa arbeiten Friedenskräfte des forumZFD daran, Konflikte zwischen Flüchtlingen und Einheimischen gewaltfrei zu lösen und die Integration der Geflüchteten zu unterstützen. Denn wo Konflikte im Alltag gelöst werden können, haben Vorurteile, Hass und Gewalt schlechte Chancen.

Beim Friedenslauf mitzumachen heißt aber auch, ein Zeichen für Frieden und gegen Krieg zu setzen und Solidarität mit den vielen Geflüchteten in der ganzen Welt zu zeigen. So zeigt ihr, dass ihr euch eine Welt wünscht, in der kein Mensch mehr fliehen muss und in der alle friedlich zusammenleben können.

In den letzten 12 Jahren sind fast 20.000 Kinder und Jugendliche beim Berliner Friedenslauf mitgelaufen und haben gezeigt, dass sie sich für Frieden einsetzen. Seid auch ihr dabei, wenn es heißt: „Vielfalt leben! Gemeinsam für den Frieden!“.

startpage_cities

Kontakt: Berliner Friedenslauf
Sofia Casarrubia (Projektleiterin) | Kameruner Str. 1 | 13351 Berlin | Mobil: 0176 62076710 | E-Mail: berlin@run4peace.eu

Spendenkonto: Forum Ziviler Friedensdienst e.V.
Bank für Sozialwirtschaft, BIC: BFSWDE33XXX, IBAN: DE53 3702 0500 0008 2401 04