15. Aachener Friedenslauf

am 1. Juli 2016
Setzt ein Zeichen und bewegt euch für den Frieden am 1. Juli in der Aachener Innenstadt.

15.

Aachener Friedenslauf

Aachen

15. Aachener Friedenslauf

„Gemeinsam für Vielfalt und Miteinander – 15 Jahre Aachener Friedenslauf“

Mehr als 40.000 Läufer/innen aus über 70 Schulen, 700 friedenspädagogische Bildungsangebote, mehr als 200.000 gelaufene Runden, über 400.000 € Sponsorengelder für zahlreiche Trainings und andere Maßnahmen der Gewaltprävention: Eine Erfolgsgeschichte, die wir auch im Jahr 2016 und in den kommenden Jahren fortsetzen wollen.

Seit nun mehr 15 Jahren zeigen wir beim Aachener Friedenslauf, dass Frieden ein Prozess ist und auch bei uns anfängt: in der Schule und beim alltäglichen Zusammenleben in unserer Stadt. Seit 15 Jahren üben wir einen anderen, gewaltfreien Umgang mit Konflikten und setzen uns für eine vielfältige und offene Gesellschaft ein, in der wir leben möchten.

Auch in diesem Jahr möchten wir mit den Aachener Schülerinnen und Schülern wieder sichtbare Zeichen für die Vielfalt und das Miteinander setzen, gerade nach den Ereignissen und den Herausforderungen der letzten Zeit. Anschläge, Übergriffe auf Frauen oder Angriffe auf Flüchtlinge entrüsten uns alle und fordern uns heraus, weiter für ein friedliches Zusammenleben zu arbeiten.

Wir wollen uns gegen Vorurteile stellen und lernen, reflektiert mit ihnen umzugehen. In den letzten Jahren haben wir erkannt, wie wichtig es ist, gegen Ausgrenzung und Rassismus zu stehen und wie bereichernd eine offene und bunte Gesellschaft ist. Gewalt lässt sich nicht durch einfache Antworten und Parolen eindämmen, wie es mehr und mehr versucht wird. Stattdessen wollen wir gegenseitiges Verständnis und Begegnung fördern.

Daher rufen wir euch auf: Lauft am 1. Juli 2016 für Vielfalt und Miteinander. Zeigt, dass die Chancen für ein friedvolles Zusammenleben im Miteinander liegen anstatt im Gegeneinander!

Alle sind willkommen beim Aachener Friedenslauf! Es gibt weder Sieger noch Verlierer, nur kleine und große Menschen, die mit jedem Schritt unser Leben ein bisschen friedlicher machen.

Der Trägerkreis Aachener Friedenslauf 2016

Unter den syrischen Flüchtlingen im Bekaa-Tal sind besonders viele Kinder und Jugendliche. © Pekka Tiainen_cc European Commission DG ECHO

Gemeinsam für Vielfalt und Miteinander

Unter diesem Motto sammeln die Schülerinnen und Schüler beim diesjährigen Aachener Friedenslauf mit jeder erlaufenen Runde Spenden für die Unterstützung von Friedensprojekten. Der Erlös fließt in Projekte von pax christi (40 Prozent), in die Friedensarbeit des Forum Ziviler Friedensdienst e. V. (40 Prozent) sowie in die Arbeit des Netzwerkes Aachener Schulen gegen Gewalt und Rassimus (20 Prozent).

Aufruf der Schirmherren zum 15. Aachener Friedenslauf

Liebe Schülerinnen und Schüler,

unter dem Motto „Gemeinsam für Vielfalt und Miteinander – 15 Jahre Aachener Friedenslauf“ freuen wir uns, euch am 1. Juli am Elisenbrunnen zum diesjährigen Aachener Friedenslauf  zu treffen. Wir sind stolz und gratulieren euch, dass ihr damit  - wie schon viele Schüler*innen der StädteRegion zuvor - für eine Welt eintretet, in der alle Menschen miteinander ohne Angst vor Ausgrenzung und Gewalt leben können. Es ist dabei besonders wichtig, Feindbilder und Vorurteile abzubauen und aufeinander zuzugehen.

Aachen ist eine tolerante und bunte Stadt, die geprägt ist von Vielfalt und Offenheit. Dazu wollen wir mit euch gemeinsam beim Friedenslauf ein Zeichen setzen: Vielfalt bereichert und Vielfalt heißt, miteinander zu leben! Doch uns wird nichts geschenkt. Nur weil unterschiedliche Menschen an einem Ort versammelt sind, heißt dies nicht, dass diese Gesellschaft auch automatisch Vielfalt lebt. Fragen wir uns ehrlich: Leben wir wirklich miteinander oder noch viel zu oft nebeneinander her? Wann sind wir das letzte Mal auf eine*n vermeintlich Fremde*n zugegangen, wann haben wir unserem Gegenüber ein Lächeln geschenkt?
Uns als Entscheidungsträger in Politik und Religion erinnert das Motto an unsere Verantwortung: Wir müssen Entscheidungen so treffen, dass der besondere Wert der Vielfalt in unserem friedlichen Zusammenleben für alle erkennbar wird. Verantwortlich zu handeln, bedeutet sich zu entscheiden – gegen tatenloses Zuschauen und für ein offensives Eintreten für die unantastbaren Menschenrechte für alle.
Deshalb sagen wir mit euch beim Friedenslauf: Wir stehen zusammen! An jedem Tag und an jedem Ort in unserer StädteRegion wollen wir für unser gutes Miteinander eintreten!

Wir freuen uns auf euch am 1. Juli 2016 - lauft also alle mit beim 15. Aachener Friedenslauf!

Oberbürgermeister Marcel Philipp
Diözesanadministrator Weihbischof Karl Borsch
Vorstand Islamisches Zentrum Aachen (Bilal-Moschee) e.V. Idris Malik
Städteregionsrat Helmut Etschenberg
Superintendent Hans-Peter Bruckhoff
Vorsitzender DITIB Türkisch-Islamische Gemeinde zu Aachen e.V. Abdurraham Kol
Vorstandsvorsitzender Jüdische Gemeinde Aachen K.d.ö.R. Dr. Robert Neugröschel

Aufruf der Schülerinnen und Schüler

Schüleraufruf von Gideon Nier, Klasse 8b der GHS Drimborn (Februar 2016)

Seit ich an der GHS Drimborn bin, habe ich jedes Mal beim Friedenslauf mitgemacht und bin viele Runden gelaufen. Mir macht es Spaß zu laufen und dabei etwas für den Frieden tun zu können. Auch am 1. Juli 2016  wird meine Klasse wieder dabei sein.

Meiner Meinung nach ist das eine gute Sache. Viele Leute engagieren sich nicht und deshalb finde ich es gut, dass in Aachen so ein Ereignis organisiert wird.

Gut finde ich, dass mit einem Teil der Sponsorengelder Friedensfachkräfte unterstützt werden, die in ehemaligen Kriegsgebieten für die Versöhnung arbeiten. Gut finde ich auch, dass 20% der Spendengelder den Aachener Schulen z.B. für Anti-Mobbing und Anti-Gewalt-Trainings zur Verfügung gestellt werden.

Kontakt: Aachener Friedenslauf - c/o pax christi im Bistum Aachen
Eupener Str. 134 | 52066 Aachen | Telefon: 0241 4 02 87 6 | Fax: 0241 4 01 87 96 | E-Mail: Aachener.Friedenslauf(at)web.de